Viel Musik zum Jubiläum

Viel Musik zum Jubiläum

Grünmettstetter Musikverein „Harmonie“ feierte 30jähriges

GRÜNMETTSTETTEN (ckw). Zum 30jährigen Jubiläum gab es viel Musik für jeden Geschmack: Am Freitag- und Samstagabend heizten „Jiggerskin“ und „Die Fürsten“ ein. Der Sonntag stand traditionell ganz im Zeichen der Blasmusik.
Die sechs Musiker von „Jiggerskin“ hatten am Freitagabend das bis auf den letzten Platz gefüllte Festzelt im Murgental komplett hinter sich. Ihr Live-Auftritt kam beim meist jüngeren Publikum sehr gut an. Mit Showeinlagen und Titeln von bekannten Pop- und Rockgrößen sowie Oldies und Hits aus den aktuellen Charts begeisterte „Jiggerskin“ bis in die frühen Morgenstunden.

Am Samstagmorgen um elf Uhr wurden traditionell die ersten Schlachtplatten verkauft. Drei Schweine waren dafür im Vorfeld geschlachtet worden. Vor zwei Jahren wurde das „Herbstfest“ in ein „Rockfestival“ umgetauft und die Namensänderung will man beibehalten. Die beiden Musikvereins-Vorsitzenden Georg Jung und Jürgen Kreidler sagten, dass der Name vor allem für Jüngere ansprechender sei und man deshalb in Zukunft an der Namensänderung festhalten wolle.

Am Samstagabend rockten „Die Fürsten“ erstmals in Grünmettstetten.
Das gemischte Publikum feierte zu Fürsten-Titeln, Schlagern, Rock-Oldies bis zu den neuesten Hits aus den internationalen Charts. Georg Singer war zufrieden mit den Besucherzahlen am Wochenende: „Vor allem am Freitag war es super. Alles in allem kann man von einem erfolgreichen Jubiläum sprechen.“

Zum ersten Mal veranstaltete der Musikverein am Sonntagnachmittag ein Oldtimer-Treffen. Dies gab es aber nach Angaben von Musikverein-Vorsitzendem Kreidler nicht nur zum Jubiläum, sondern soll ab sofort jedes Jahr stattfinden. Organisator Walter Saier sagte, die Idee sei am Stammtisch entstanden: „Wir haben uns überlegt, allein in Grünmettstetten gibt es schon gut 20 alter Prachtexemplare. Da müsste man doch ohne Probleme über 50 Fahrzeuge nach Grünmettstetten locken können.“ Und so rollte um 14 Uhr am Sonntagnachmittag ein bunter Zug aus alten Treckern, Motorrädern und Automobilen durch den kleinen Stadtteil. Den weitesten Weg hatte wohl ein Oldtimerbesitzer aus Gaggenau auf sich genommen.

Im Festzelt spielte der Musikverein Göttelfingen auf ihrem gewohnt hohem Niveau zum Frühschoppen auf. Zum Mittagessen waren nahezu alle Bänke im Festzelt belegt. Nachmittags unterhielten die Vereine aus Egenhausen, Trillfingen und Dießen bei Kaffee und Kuchen. Den Festausklang gestaltete der Musikverein Bildechingen.

Quelle: Christian Klein-Wiele

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.