Veranstaltungen füllen die Gemeinschaftskasse

Veranstaltungen füllen die Gemeinschaftskasse
Horb-Altheim. Die Spielgemeinschaft Altheim/Grünmettstetten trägt in starkem Maß zur eigenen Finanzierung bei. Das wurde bei der Hauptversammlung deutlich.
Vorsitzender Ralf Bläse stellte fest, dass das Aufgabengebiet der SG in den vergangenen Jahren gewachsen ist, was einer veränderten Organisation bedurfte. Dies soll jetzt durch eine Satzungsänderung abgesegnet werden.
Der bisherige Trainer Matthias Wehle hört nach fünf Jahren erfolgreicher Arbeit auf. Die Suche nach einem neuen Trainer läuft. Dem Schriftführerbericht war zu entnehmen, dass die SG erfolgreich dabei ist, mit verschiedenen Veranstaltungen die Kasse aufzubessern; genannt wurden eine Rocknacht in den Mai und ein Fleckenturnier. Für die Sportlerehrung der Stadt Horb in der Hohenberghalle wurde die Bewirtung übernommen. Kassier Tobias Steimle konnte einen positiven Kassenbericht vorlegen. Deutlich wurde, dass das Waschen der Trikots einen hohen Kostenfaktor darstellt. Stolz ist man auf die Vereinszeitschrift, die gut ankommt. Karl Kaupp stellte den Kassenprüfungsbericht vor. Die SG habe in 2004 kräftig zur eigenen Finanzierung beigetragen. Die Altvereine FC Grünmettstetten und TSV Altheim brauchten keine Sonderzuschüsse leisten.
Jochen Beck hob das gute Leistungsvermögen der ersten Mannschaft hervor. In der Bezirksliga gehört sie zu den Spitzenmannschaften. Die Herren zwei schlug sich auch wacker. Jugendleiterin Simone Becht berichtete von 160 Jugendlichen in allen Altersklassen von A bis Bambini. 16 Trainer stehen dafür zur Verfügung. Werner Nafz appellierte an die AH-Herren, mehr Interesse zu zeigen. Karl Kocheise aus Grünmettstetten springt ab und zu ein, damit keine Spiele mangels Spieler abgesagt werden müssen. Im laufenden Jahr sind sechs Spiele und eine Kleinfeldturnier geplant.
Ortsvorsteher Andreas Bronner nahm die Entlastung vor. Altheim und Grünmettstetten seien Vorreiter bei der Gründung von Spielgemeinschaften. Spielgemeinschaften tragen dazu bei, dass Ortschaften zusammenwachsen. Die neue Satzung sieht eine Erweiterung des Ausschusses und eine neue Geschäftsverteilung vor. Sie wurde einstimmig verabschiedet.
Bei den Wahlen gab es überwiegend Bestätigungen. In das neue Amt “Mitgliederverwaltung” wurde Mario Walz gewählt. Jochen Beck ist neues zusätzliches Ausschussmitglied. Das Amt des stellvertrenden Vorsitzenden übernimmt Mathias Saier von Fred Steimle.
Quelle: www.swol.de, 8.3.2005

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.