Hexendasein gestaltet sich sorgenfrei

Hexendasein gestaltet sich sorgenfrei

Horb-Grünmettstetten. “Es leben die Promille, und morgen sind wir knülle” sangen die vier neuen Mettstetter Steinachhexen nach ihrer Taufe am Lagerfeuer beim Schützenvereinsschuppen.

Die Stimmung war gut, und so konnte Hexenmeister Christoph Maier zur Tat schreiten. Beatrix Dieter-Junge, Jessica Hohnerlein, Verena Sackmann und Tia Lieb ließen die Taufe mit Most und Knoblauch, einem elend stinkenden Gebräu, ohne Murren über sich ergehen. Die vielen Schaulustigen hatten den Eindruck, dass der Viertelliter Pepperoni-Schnaps sogar schmeckte.

Nachdem die Paten die neuen Masken überreicht hatten, lautete des Hexenmeisters Spruch “Der Pate soll zu guten Taten raten und mit dir dein Geld verbraten”. Sechs Steinachhexen wurden zu “Dakinis” ernannt.

Vorstand Egon Schmidberger, jetzt selbst ein “Dakini”, erläuterte die Aufnahmebedingungen. Wer 15 Jahre, also von Anfang an, aktiv dabei und älter als 40 Jahre ist, kann ein “sorgenfreies Hexendasein fast ohne Pflichten” beantragen, so Schmidberger. “Dakinis” erkennt man an einem besonderen Wappen auf der Bluse und dem Kopftuch. “Alte, weise Hexen”, lautet die Übersetzung. Dabei sind jetzt Jutta und Manfred Saier, Anita und Georg Wild, Armin Singer und Egon Schmidberger. Von vier aktiven Hexen wurden die “Dakinis” auf einer eigens für diesen Zweck gebauten Sänfte zum Lagerfeuer getragen und empfingen dort ihre “Weihe”. Der Vorsitzende betonte, dass es sich um keine Sondergruppierung, sondern um eine Auszeichnung für langjährige, geleistete Hexenpflichten handelt.

Höhepunkt der “Schuppen-Megaparty” war um Mitternacht das Maskenabstauben, das traditionell vom Hexenrat in Frack und Zylinder zelebriert wird. Armin Singer, Roland Gaiser und Egon Schmidberger erldigten diese Aufagbe mit angemessener Würde.

Quelle: www.swol.de, 7.1.2005

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.