Freiwillige Feuerwehr

Im Jahr 1987 wurde wohl eines der schmucksten Feuerwehrgerätehäuser der Gegend von den Floriansjüngern eingeweiht. Dieses bereits im Eingemeindungsvertrag festgeschriebene städtische Gebäude war immer notwendiger geworden. Zuerst stand das alte Feuerwehrfahrzeug TSF Marke Ford Transit im alten Schulhaus [Anmerkung des Webmasters: heutiges Kirchengemeindezentrum]. Doch als der Kirchturm abgebrochen wurde, benötigte die Kirchengemeinde die Unterstellmöglichkeit ab dem Jahr 1978 als Lagerraum.

Als weitere Zwischenlösung wurde die Moste im Gemeindehaus genutzt, doch dieser Zustand war nicht mehr zeitgemäß, was die Feuerwehr mit mehreren Anträgen kundtat. Doch konkrete Planungen seit dem Jahre 1978 quälten sich mühsam über mehrere mögliche Standorte zum ersten Spatenstich, der am 18. Juni 1985 stattfand, gefolgt vom Richtfest bereits am 24. August 1985! Sämtliche Arbeiten, außer 3 Ausbaugewerke, wurden in Eigenleistung der Feuerwehrmänner erbracht. Bis zur Einweihung hatten sich diese auf fast 5000 Arbeitsstunden summiert.

Mit Stolz feierten die Grünmettstetter Wehrmänner mit Kommandant Hermann Saier die Einweihung am 16./1. Mai 1987. Doppelter Stolz war es in diesem Sinne, da Dekan Hermann Schneider nicht nur das Gerätehaus weihte, sondern auch ein neues Feuerwehrfahrzeug TSF Marke Daimler-Benz, welches den bereits über 20 Jahre alten Ford Transit ablöste. Aus dem alten Fahrzeug wurden sämtliche feuerwehrtechnischen Geräte ausgeräumt und das Auto abgegeben. Für die Geräte baute aber die Feuerwehr – wieder in Eigenleistung – einen “Schlauchanhänger” mit ca. 350 Meter B-Schlauchhaspel, C-Schlauchhaspel, TS 8, Leiter und sämtlichem Zubehör. Schon manche andere Wehr fragte nach der Herstellerfirma dieses Anhängers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.