Den Herbst verabschiedet

 Den Herbst verabschiedet

Großes Publikum beim Herbstfest der Grünmettstetter Grundschule

GRÜNMETTSTETTEN (ckw). Mit buntem Programm und Laternenumzug
feierten Schüler der ersten und zweiten sowie der Grundschulförderklasse
in Grünmettstetten Herbstfest.

Zahlreiche Eltern, Verwandte und


Bekannte waren in den Turnsaal der Grünmettstetter Grundschule, eine Außenstelle der Grund- und Werkrealschule Altheim, gekommen. Konrektor Götz Peter war mit der Resonanz sehr zufrieden. Mit einem Begrüßungslied gestalteten die knapp 50 Schülerinnen und Schüler den musikalischen Auftakt zum bunten Programm. Annemarie Langen, Leiterin der Grundschulförderklasse, sagte, dass man sich mit dem Fest vom Herbst verabschieden wolle. Thematisch drehte sich alles um die dritte Jahreszeit. Dazu gehörte das Schattenspiel „Der schlafende Apfel“, das Erstklässler mit Klassenlehrerin Ulrike Müller und Schüler der Förderklasse gemeinsam gestalteten.

In dem Märchen „Der Kartoffelkönig“ wollte eine riesige Kartoffel nicht gegessen werden und konnte sich vor den gierigen Fängen der Menschen und Tiere immer wieder retten. Am Ende erbarmte sich der „Kartoffelkönig“ und zwei halb verhungerte Mädchen durften ihn verspeisen. Die Zweitklässler hatten sich mit Klassenlehrerin Annekathrin Hoogen einfallsreiche Kostüme zur Inszenierung einfallen lassen und selbst gebastelt. Weitere Programmpunkte waren ein „Igelgedicht“ der Grundschulförderklasse und die Lieder „Der Herbst ist da“ sowie „Der Herbst hat bunte Blätter“. Beim „Blättertanz“ standen zum Abschluss noch mal alle Akteure auf der Bühne.

Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen zogen Kinder und Angehörige mit selbstgebastelten Laternen im Schulhof umher und sangen Martinslieder.

Quelle: Christian Klein-Wiele, 27.11.2004

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.