40-Jahr-Feier in Planung

Vorstandsriege der Grünmettstetter KAB im Amt bestätigt

 

GRÜNMETTSTETTEN (ckw). Auf ein eher ruhiges Jahr blickten Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) und Landvolk in Grünmettstetten zurück. Bei den Wahlen blieb alles beim Alten: Alle Funktionäre wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Richard Saier, Vereinsvorsitzender der KAB/Landvolk-Gruppe in Grünmettstetten, sagte, dass man sich als Gemeinschaft aktiver Christinnen und Christen für das Leben im ländlichen Raum verantwortlich fühle und es auch in Zukunft entscheidend mitgestalten wolle. Saier: „Das bedeutet, Anteil nehmen am politischen, gesellschaftlichen, kulturellen und kirchlichen Leben.“ Auch das Jahresprogramm 2004 werde sich aktuellen Themen aus Politik, Sozialpolitik, Erhaltung der Schöpfung und Glaubensfragen widmen. Saier betonte, dass dabei die Geselligkeit nicht zu kurz komme.

Im Rückblick auf das vergangene Jahr stellte Saier die Höhepunkte heraus: Vor allem der Besuch des früheren Umwelt- und Verkehrsministers Ulrich Müller im Herbst, der sich zum Thema „Christ sein in der Politik“ äußerte, sei sehr interessant gewesen. Saier bedauerte die geringe Teilnehmerzahl an dem Frühschoppengespräch. Dagegen sei der Besucheransturm zum Thema Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Erbfolge vor drei Wochen äußerst erfreulich gewesen.

Saier verwies auf das bevorstehende Jubiläum am 17. Oktober: Bei der 40-Jahr-Feier ist ein Gottesdienst mit anschließendem Stehempfang und gemeinsamem Mittagessen im Gemeindezentrum geplant. Zudem stehen in 2004 die Themen „Gentechnische Veränderungen in Nahrungsmitteln“ und „Der Mond – Einfluss auf den Menschen“ auf dem Programm. Die KAB/Landvolk-Gruppe umfasst derzeit insgesamt 43 Mitglieder.

Schriftführer Alfred Wehle gab einen ausführlichen Rückblick auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr: Radtour und Stubenabend sorgten für gesellige Stunden. Ein leichtes Plus durfte Kassierer Bruno Schäfer bilanzieren. Die Kassenprüfer Peter Kreidler und Raimund Wehle bescheinigten einwandfreie Arbeit. Die Entlastung wurde einstimmig erteilt. Ortsvorsteher Karl Kocheise dankte der KAB für das gute Angebot an interessanten und aktuellen Themen. Kocheise: „Die Vorträge kommen der gesamten Ortschaft zu Gute.“ Landvolk und KAB wirkten nicht nur als kirchlicher Verein, sondern würden auch über die Grenzen hinaus etwas anbieten.

Bei den anschließenden Wahlen wurden alle Funktionäre in ihren Ämtern bestätigt: Richard Saier bleibt weitere drei Jahre Vorsitzender, sein Stellvertreter ist auch in Zukunft Florian Kreidler. Schriftführer Alfred Wehle, Kassierer Bruno Schäfer sowie die Beisitzer Alfred Kreidler, August Kreidler, Hubert Faßnacht und Walfried Singer bekleiden ihre Ämter die nächsten drei Jahre. Kassenprüfer sind weiterhin Peter Kreidler und Raimund Wehle.

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.